aisne.com
PRÄSENTATION SCHLACHTEN REGIMENTER FRIEDHÖFE MONUMENTE DOKUMENTE AKTE
Localiser ce cimetière

DER FRANZÖSISCHE SOLDATENFRIEDHOF VON VAUXBUIN

Der französische nationale Friedhof von Vauxbuin befindet sich an der N2 von Soissons kommend in Richtung Villers-Cotterêts auf der rechten Seite.

Dieser 16 096 m² große Friedhof birgt 4 916 Soldaten, von denen 4 899 im Ersten Weltkrieg gefallen sind, darunter ein russischer Soldat.

Auf diesen Friedhof wurden die Toten aus provisorischen Soldatenfriedhöfen überführt, wie z.B. vom Friedhof von Longpont, der sich in der Nähe des Gutshofs Ferme de la Grille befand und 628 Gräber enthielt, sowie ursprünglich in Cerseuil, Longueval, Missy-sur-Aisne, Saint-Chritsophe  in Soissons, Oulche-le-Château, Jouy, Nanteuil-la-Fosse, usw. begrabene Soldaten.

Le cimetière militaire français de Vauxbuin

Von diesen Soldaten liegen 3 958 in Einzel- und Gemeinschaftsgräbern und 940 im zwei Beinhäusern.
Auf diesem Friedhof liegen außerdem 17 Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Ein Feld auf diesem Friedhof birgt die Leichen von 281 britischen Soldaten. Die Soldaten des britischen Expeditionskorps (B.E.F.) sind zwei Mal nach Vauxbuin gekommen. Das erste Mal nach der Marneschlacht (vom 6. bis 10. September 1914), die sie bis zum Chemin des Dames führte, wo sie bis Mitte Oktober blieben. Auf diesem Friedhof findet man 53 identifizierte Gräber, die aus dieser Zeit stammen. Das zweite Mal während der Kämpfe im Frühjahr und Sommer 1918 nach der deutschen Offensive vom 27. Mai (Unternehmen Blücher-Yorck)

Wegbeschreibung:
Dieser Friedhof befindet sich auf dem Plateau von Vauxbuin an der N2, von Soissons kommend auf der rechten Seite in Richtung Villers-Cotterêts.

Mentions légales - CNIL - Crédits
Crédits photographiques
Aide espace contributeurs