aisne.com
PRÄSENTATION SCHLACHTEN REGIMENTER FRIEDHÖFE MONUMENTE DOKUMENTE AKTE

DIE SCHLACHTEN AM CHEMIN DES DAMES

  

1. SEPTEMBER - NOVEMBER 1914 : Am 13. September überqueren die Franzosen und Engländer in der Offensive, die als die Erste Marneschlacht bekannt wurde, die Aisne und stoßen auf die Deutschen, die sich an dem Höhenzug vom Chemin des Dames festklammern. Nach verbitterten Kämpfen schaffen es die Deutschen Anfang November 1914, den Höhenzug allein zu beherrschen.

2. NOVEMBER 1914 – APRIL 1917: Der Stellungskrieg. Zwar bleibt die Front am Chemin des Dames zwei Jahre lang stabil, doch fordern Spähtrupps, Patrouillen und "Handstreiche" im Niemandsland zwischen den feindlichen Schützengräben weiterhin das Leben tausender Soldaten…

3. 25. JANUAR 1915 : Mit einer Operation begrenzten Ausmaßes nehmen die Deutschen die letzte Stellung, die noch von den Franzosen am Chemin des Dames gehalten wird, ein. Dies ist der Angriff von Creute-Ferme (heute die Drachenhöhle).

4. APRIL - MAI 1917 : Die große als Nivelle-Offensive bekannte Offensive beginnt am 16. April. Sie ist eine blutige Niederlage, die in der französischen Armee eine schwere Krise auslöst. Am 15. Mai wird Nivelle von Pétain an der Spitze der französischen Armee abgelöst.

5. SOMMER 1917: Die Schlacht der Beobachterposten (frz: Bataille des Observatoires). So werden eine Reihe von Operationen und Gegenangriffen bezeichnet, deren Zweck es war, die Schlüsselposition am Chemin des Dames, von Craonne bis Laffaux zu kontrollieren.


6. ENDE OKTOBER 1917: Die Schlacht bei Malmaison. Das Ziel dieses Angriffs war das ehemalige Fort von Malmaison westlich vom Chemin des Dames, das am 23. Oktober eingenommen wird und die Deutschen dazu zwingt, den Höhenzug vom Chemin des Dames und sich in das nördliche Ailette-Tal zurückzuziehen.

7. MAI 1918 : Am 27. Mai beginnt eine mächtige deutsche Offensive (Blücher-Offensive), die die französischen und britischen Stellungen für einige Stunden durchbricht.

 

8. HERBST 1918: Die Gegenoffensive der Alliierten beginnt am 18. Juli (Zweite Marneschlacht) und erreicht Soissons am 2. August. Im Verlauf der darauf folgenden Wochen toben Gefechte im mittleren und östlichen Teil des Chemin des Dames.


Am 10. Oktober, einen Monat vor dem Waffenstillstand überlassen die Deutschen den Höhenzug endgültig den französischen und italienischen Truppen.

 

DER CHEMIN DES DAMES IM ERSTEN WELTKRIEG
Mit Verdun, der Argonne, der Somme und Ieper ist der Chemin des Dames eines der großen Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs.
Sein Name ist vor allem mit der französischen Offensive im Frühling 1917 verbunden, aber es gab auch noch andere Schlachten am Chemin des Dames. Vier Jahre lang, von den bis zu den letzten Kriegstagen fielen zehntausende Männer auf den Hängen oder Kämmen des denkwürdigen Höhenzugs, der im Süden das Aisne-Tal und im Norden das Ailette-Tal überragt.

 

Mentions légales - CNIL - Crédits
Crédits photographiques
Aide espace contributeurs